Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Gesundheitscampus Immunologie, Infektiologie und Inflammation
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Panorama 1
Panorama 2
Panorama 3
 
vorheriges Bild 1 von 3 nächstes Bild

Volkskrankheiten: erforschen - verhindern – behandeln

Informationstage des Gesundheitscampus GC-I³

Vom 27. bis 29. Oktober 2016 informierte der Gesundheitscampus Immunologie, Infektiologie und Inflammation (GC-I³) für drei Tage im Allee-Center Magdeburg über Ursachen und Therapien von Volkskrankheiten wie Diabetes, Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems und orthopädische Erkrankungen.

Zahlreiche Interessierte nutzten die Möglichkeit, mehr über diese spannenden Fragestellungen zu erfahren und mit Ärzten und Mitarbeitern des GC-I³ ins Gespräch zu kommen. Und fast jeder der vorbeikam, ergriff die Gelegenheit, das Highlight der Ausstellung, ein überlebensgroßes begehbares Herzmodell zu erkunden, und sich von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Universitätsklinik für Kardiologie und Angiologie Erklärungen zum Herz und zu Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems geben zu lassen.

Ein weiterer Publikumsmagnet waren die kostenlosen Messungen von Cholesterin- und Blutzuckerspiegel durch das Institut für Klinische Chemie und Pathobiochemie und Informationen zum Active Body Control Programm zur Gewichtsreduktion. Viele der Besucher nutzten auch die Möglichkeit zur Teilnahme an der Studie TeleBlut der Universitätsklinik für Hämatologie und Onkologie, ergänzt durch Informationen zum Thema Blut- und Stammzellspende. Die Mitarbeiter der Orthopädischen Universitätsklinik waren ebenfalls gefragt, zahlreiche Besucher ergriffen die Gelegenheit sich an diversen Modellen zeigen zu lassen, wie moderne Gelenkersatzprothesen funktionieren.

AbklatschuntersuchungDas Institut für Medizinische Mikrobiologie und Krankenhaushygiene demonstrierte eindrucksvoll den Unterschied zwischen sauber und klinisch rein: die Besucher konnten testen, wie keimbelastet Alltagsgegenstände wie Uhren, Ringe und Handys sind, und lernen, wie man eine hygienische Händedesinfektion durchführt. Hier geht es zu den Ergebnissen der Abklatschuntersuchungen.

Großes Interesse erregten die "intelligenten Schuhsohlen" der Universitätsklinik für Nieren- und Hochdruckkrankheiten, Diabetologie und Endokrinologie. Entwickelt wurden diese für Diabetiker, doch auch die Computerspiele zur Erhebung des Nervenstatus, die sich mittels der Spezialsohlen steuern lassen, wurden von allen Altersgruppen ausgiebig getestet.

Die Mitarbeiter des Instituts für Klinische und Molekulare Immunologie gaben gerne Antwort auf alle Fragen zum Immunsystem und demonstrierten im Mikroskop vor Ort, wie Immunzellen tatsächlich aussehen, während die Abteilung für Experimentelle Gynäkologie und Geburtshilfe über die wichtige Rolle des Immunsystems in der Schwangerschaft informierte. Große Resonanz fanden auch die "Immun im Cartoon"-Comics - vielen Dank dafür an die DSAI! Die Kleinsten konnten währenddessen in der Malstraße bunte Immunzellen malen und als Anstecker mit nach Hause nehmen oder in der Teddyklinik die Wachstationen der Immunpolizei kennen lernen.

Bildergalerie (30 Bilder)

Fotos: Melitta Dybiona, Antao Ming, Viktoria Kühne und Martina Beyrau.
Letzte Änderung: 01.06.2017 - Ansprechpartner: Webmaster
 
 
 
 
GC-I3 Logo
Sprecher
Prof. Dr. Thomas Fischer
Direktor der Universitätsklinik für Hämatologie und Onkologie

Prof. Dr. Christoph Lohmann
Direktor der Orthopädischen Universitätsklinik

Prof. Dr. Rüdiger Braun-Dullaeus
Direktor der Universitätsklinik für Kardiologie und Angiologie
KontaktLinks